Menue oben

Die Angelsaison beginnt mit Hammer, Säge und Müllsack.

Über 30 Mitglieder trafen am Samstag ein, um gemeinsam die Vereinsgewässer Real- und Poppeler See vom Winter zu befreien und fit fürs Frühjahr zu machen. Durch die schwere Schneelast im Winter als auch die zahlreichen Biber musste sehr viel ”Holzarbeit“ verrichtet werden. Die Biberpopulation an den beiden Seen ist in den vergangenen Jahren so rasant gestiegen, dass die Umwaldung der Seen sehr stark gelichtet wurde. Neben der Umsturzgefahr von Bäumen für Angler und Spaziergänger fehlt es an Nistplätzen für viele unterschiedliche Vogelarten, die rund um die Seen noch reichlich Insekten als Nahrung finden. Für die Unterwasserwelt sind insbesondere die Dämme gefährlich, die die Wasserzirkulation im See beeinflussen. Gerade im nordöstlichen Bereich des Realsees ist hier Wachsamkeit geboten, da sonst die Kinderstube des Sees durch zu wenig Sauerstoff veröden könnte.

Von den beiden neuen Gewässerwarten Marcus Stetter und Wolfgang Leonhardt wurde einerseits darauf geachtet, dass jeder Bereich ausreichend durchströmt wird, andererseits darauf, dass genug Geäst im Wasser verbleibt, damit die Jungfische ausreichend Rückzugräume haben, um sich vor Raubfischen und Vögeln wie Reiher und Kormoran zu schützen.

„Es entspricht auch der Philosophie vom Angelsportverein Kirchdorf, die Angelei als facettenreiches Naturerlebnis erfahrbar zu machen“, so Stefan Hemmerle, der erste Vorsitzende vom Angelsportverein Kirchdorf.

Besonders erfreulich bei der diesjährigen ”See-Putzede” war, dass – bis auf eine komplette Gartenhütte – sich die Anzahl mit drei Müllsäcken sehr in Grenzen hielt. Sicherlich auch ein Erfolg der Arbeit im Verein, der bereits in seiner Jugendgruppe die nächste Generation zum Umweltschutz anleitet.

„Das, was wir unseren Kindern weitergeben möchten, sind keine kapitalen Fischtrophäen, sondern ein ökologisch nachhaltiges Erbe“ bilanzierte Stefan Hemmerle. Mit einem großen Topf Wienerle bedankte sich der Vorstand bei den engagierten Helfen und verwies auf das kommende Fischerfest am 1. Mai an selber Stelle.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

  

  

  

Vorstandschaft

Neue Vorstandschaft

1.      1.Vorstand: Stefan Hemmerle

2.      2.Vorstand: Thomas Fieber

3.      Kassierer: Siegfried Kahnert

4.      Schriftführerin: Gabriele Zellner

5.      Gewässerwart: Marcus Stetter

6.      Jugendwart: Dieter Schweres

7.      Beisitzer: und Depotwart Kurt Häfele

8.      Beisitzer und Referent für Öffenntlichkeitsarbeit  Marcus Büchmann

9.      Kassenprüfer: Gerd Reichert, Frank Greiner

Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Hemmerle                                                    

Fischerfest 1 Mai 2019

Einladung zum 29. Fischerfest.

Am 1. Mai ab 11 Uhr am Realsee in Oberopfingen findet bereits zum 29. mal unser

traditionelles Fischerfest statt.

Genießen sie ein paar schöne Stunden bei gutem Essen, Kaffe und Kuchen an unserem idyllischen See.


Wir freuen uns sehr auf ihren Besuch
.

 


Aufnahmestopp

Unser Verein hatte in den letzten zwei Jahren einen enormen Zuwachs an Aufnahmeanträgen zu verzeichnen, da aber die Mitgliederzahl durch behördliche Auflagen begrenzt ist, mussten wir leider viele Anträge ablehnen. Bis auf weiteres wurde deshalb ein Aufnahmestopp beschlossen.


Jubiläumsfeier 40 Jahre ASV

Jubiläumsfeier 40 Jahre ASV

Wir möchten uns recht herzlich bei allen Gästen bedanken, die durch ihre Anwesenheit

zu einer gelungenen Jubiläumsfeier beigetragen haben.

Unser besondererer Dank gilt Herrn Bürgermeister Rainer Langenbacher, Herrn Thomas Wahl vom LFV Sw-Hz
sowie Herrn Norbert Frank von der Fischereigenossenschaft Untere Iller für ihre Redebeiträge und die schönen Geschenke.


Die Vorstandschaft

 Link zur Chronik


Weitere Beiträge...

  1. Umgestaltung Poppelersee
Joomla templates by a4joomla